Sonntag, 4. Dezember 2011

Tonight

Es ist kurz vor 2 in der Nacht, alle schlafen, deshalb tippe ich auch ganz leise...
Ich habe gerade meine Tabletten aus meiner Tasche geholt und gesehen, das die Tüte mit dem Schmalzgebäck völlig zerfetzt danebenlag. Schmalzkuchen überall auf em Boden und dem Regal. In meinem Zimmer sehe ich auch schon die Verursacherin dieser Tat. Das kleine Monster hat sich mit ihrem winzigen Katzenkörper auf meinem Bett breit gemacht (genau auf der Seite auf der ich schlafe) und pennt friedlich vor sich hin. Ich kann ihr einfach nicht böse sein. Nichtmal dann, wenn sie unsere ältere Katze nervt und diese wie eine Verrückte vor sich hinfaucht. Ich hab sie einfach zu sehr lieb. Noch einmal geh ich in den Flur - ich habe was zu trinken vergessen. Auf den Rückweg trete ich auf ein Stück Schmalzkuchen, das ich beim Entfernen der Sauerei wohl übersehen habe. Meine Schlaftablette sieht aus wie eine Aspirin - klein, weiß und glatt. Wäre sie groß, grau und runzelig wäre sie ein Elefant...
Die Tabletten sind genommen und ich weiß nicht, was ich noch machen soll. Meine Mutter kommt gegen 4 Uhr nach Hause und eigentlich wollte ich auf sie warten. Ich könnte ihr Bett beziehen, dann müsste sie sich nur noch reinfallen lassen und könnte einschlafen. Ich würde ihr auch wirklich den Gefallen tun, aber mir ist noch zu schlecht und in meinem Kopf dreht sich noch alles vom DOM... zuviel Bewegung geht da nicht. Diese Bewegung und der Druck der auf mich ausgeübt wurde, hatten mir schon gereicht um mich zum Kotzen zu bringen. Es tut mir leid für Vivien die dabei neben mir saß, aber die Männer gegenüber von uns fanden es lustig. Als ich mir ein Glas Wasser für 2 € bestellte nach der Fahrt, standen die plötzlich neben uns, - hatten schon ziemlich was intus - bestellten sich alle noch einen Glühwein und plauderten mit mir und meiner Freundin. Ich hätte mit meiner Bestellung warten sollen, bis sie uns bemerkt hatten, vielleicht hätten sie dann das Wässerchen bezahlt. Was solls, ich war heute Abend eh nicht gerade sparsam mit meinem Geld gewesen. Was solls, das letzte Geld, das ich noch habe. Fürs erste bekomme ich nichts mehr. Ich habe meine Schule abgebrochen und bin seit dem 13. Oktober im Krankenhaus (der Grund weshalb ich hier in letzter Zeit nichts geschrieben hatte).
Naja zumindest soll mir da jetzt geholfen werden, einen Ausbildungsplatz zu finden, nur ob ich will, interessiert nicht, ich muss ja schließlich was haben, ich muss ja ins Leben zurückkommen... das ich das vielleicht garnicht möchte, is ja egal. Ins Leben zurück... sag einem kleinen Jungen, dass er eines Tages für den Tod von Millionen von Menschen verantwortlich sein wird, klein Hitler hätte es dir ebensowenig geglaubt, wie ich glaube ins Leben zurück zu können. Ich habe einfach das Gefühl, dass da kein Platz für mich ist... kein Platz den ich will. Es ist wie im Kino, mit freier Platzwahl... aber als ich reinkomme sind die besten Plätze weg, was mir bleibt, sind der Platz in der ersten Reihe - ist mir zu nah dran, da verrenke ich mir nur den Hals -, ein Platz neben einem sich gegenseitig befummeldem Pärchen - die verstörende Situation neben mir gefällt mir nicht- und zuletzt der Platz neben einem stinkendem Typen, der lauthals Popcorn isst - soll ich dazu echt noch was sagen?
Leben ist schon schwierig... mit all seinen Regeln und Wegen...
Was mir nicht alles nachts zwischen 2 und halb 3 durch den Kopf geht...

Kommentare:

  1. meine Lieebe
    ich will einfach mal Danke sagen für diesen schönen Blog
    ich drück dich ganz doll
    fühl dich geherzt
    deine M.,

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo =)
      Ich Bedanke mich ganz lieb für dein netten Kommentar ^-^
      Kam in letzter Zeit leider nicht mehr dazu zu posten... vielleicht schaffe ich es ja bald wieder...
      Danke nochmal, fühl dich umarmt ♥
      Tiny

      Löschen